Wege, um das Verblassen von Tattoos zu verhindern

Wie Sie das Verblassen von Tattoos verhindern: Tipps und Ratschläge.
Das Verblassen eines Tattoos ist möglicherweise eine der größten Ängste und eine der größten Sorgen, wenn Menschen ein neues Tattoo bekommen. Es ist wahr, dass es im Laufe der Jahre unvermeidlich ist, dass die Farbe an Kraft und Intensität verliert. Dennoch gibt es verschiedene Methoden, mit denen Sie erreichen können, dass die Verfärbung so gering wie möglich ist.

Was sollten Sie tun, damit Ihr Tattoo nicht an Farbe verliert?

Eine gut gemachte Tätowierung kann dank der hellen und klaren Farben ein spektakuläres Werk sein, auch wenn es, wie wir bereits erwähnt haben, normal ist, dass Tätowierungen im Laufe der Jahre verblassen und an Farbe verlieren. Was nicht normal ist, ist, dass das Tattoo nach Monaten oder sogar Wochen beginnt, die Farbe zu verlieren, da dies nicht so schnell passieren sollte, wenn die Heilungshinweise mit der richtigen Sorgfalt befolgt wurden.

Als nächstes werden wir einige der wichtigsten Aspekte besprechen, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie nicht wollen, dass Ihr Tattoo schnell an Farbe verliert.

Zeiten und Produkte zur Verhinderung der Tattoo-Alterung

Eines der wichtigsten Dinge, die nicht jeder tut, ist, alle Anweisungen zu befolgen, die der Tätowierer empfiehlt, zu tun. Am Ende müssen wir verstehen, dass sie die Profis sind und diejenigen, die wirklich auf dem Thema dominieren. Also, wenn sie ein bestimmtes Produkt und bestimmte Zeiten empfehlen, ist es notwendig, diese Tipps zu folgen, da sie sicher sind, dass es das beste Produkt ist und daher werden Sie die besten Ergebnisse erhalten.

Es ist wichtig, dass Sie, wenn Sie das Produkt wechseln möchten, dies vorher mit dem Tätowierer besprechen, um sicher zu gehen, dass dieser Wechsel positiv für die Tattoonachbehandlung ist.

Reinigung und Hydratation 

 

Im Zusammenhang mit dem, was wir über Zeiten und Produkte erwähnt haben, ist es auch notwendig, den gesamten Reinigungs-, Heilungs- und Hydratationsprozess korrekt durchzuführen. Um dies zu tun, müssen wir den Kunststoff oder die Bandage, die der Tätowierer auf das Tattoo gelegt hat, entfernen und es “atmen” lassen, wobei wir immer die vom Fachmann empfohlene Zeit befolgen. Die Reinigung des Tattoos und dessen Heilung ist wohl einer der wichtigsten Schritte, damit Ihr Tattoo lange intakt bleibt. So sollten Sie die Tätowierung sanft mit antibakterieller Seife waschen. Normalerweise wird empfohlen, dies zwei- bis dreimal am Tag zu tun, obwohl dies hauptsächlich von der Tätowierung und, wie wir bereits gesagt haben, von den Angaben des Tätowierers abhängen wird.

Durch diese Reinigung können Sie neben der Heilung des Tattoos und der Haut auch die “alte” Creme entfernen.

Tipps zur Erhaltung der Farbe Ihres Tattoos

Nachdem wir zwei der wichtigsten Aspekte besprochen haben, die Sie bei der Nachsorge Ihres Tattoos beachten sollten, halten wir es für notwendig, auch auf einige Tipps und relevante Informationen einzugehen, die Sie befolgen sollten, wenn Sie ein schnelleres Verblassen Ihres Tattoos verhindern wollen.

Heilungsprozess von Tattoos

Der Heilungsprozess ist ein sehr subjektiver Aspekt, da er von der Art der Tätowierung, der Größe, der Geschwindigkeit, mit der Ihre Haut heilt, und auch davon abhängt, ob Sie die Tätowierung richtig kurieren. Aus diesem Grund ist die Zeit, für die Sie die Heilung durchführen müssen, völlig relativ, obwohl eine der wichtigsten Empfehlungen ist, dass es nach der festgelegten Heilungszeit notwendig ist, das Tattoo weiterhin zu pflegen. In diesem Fall sollten Sie Feuchtigkeitscreme auftragen, da dies die Farbe lebendiger hält.

Wie wir bereits erwähnt haben, muss die Tätowierung “atmen”, so dass das Auftragen von zu viel Creme die Farbe Ihrer Tätowierungen beeinträchtigen kann, und es kann auch schädlich für Ihre Haut sein.

Lose Kleidung 

Während Ihr Tattoo abheilt, ist es außerdem ratsam, lockere Kleidung zu tragen, da dies ebenfalls dafür sorgt, dass die Farbe länger erhalten bleibt. Es wird empfohlen, lockere Kleidung zu tragen, da enge Kleidung zu Irritationen und sogar Kratzern an der Stelle führen kann, da die Kleidung an der Haut reibt.

Strand und Sonneneinstrahlung

Der Strand und die Sonne sind zwei der schädlichsten Elemente für die Gesundheit Ihres Tattoos. Insbesondere der Strand ist der schlimmste Feind eines Tattoos, da es ein Ort ist, an dem es viele Bakterien gibt, sie tragen weniger Kleidung und auf diese Weise ist Ihr Tattoo möglichen Infektionen ausgesetzt, egal ob es im Sand oder im Wasser liegt.

Die Sonne und UV-Strahlen werden der große Feind für Ihr Tattoo in Bezug auf die Qualität und es ist das, was größere Verfärbungen verursacht. Die Hitze der Sonne erzeugt Dehydrierung auf Ihrer Haut, was sich direkt auf die Farbe und damit auf die Qualität auswirkt. Damit die Sonne Ihr Tattoo nicht direkt beeinträchtigt, ist es empfehlenswert, immer einen Sonnenschutz mit hohem Schutzfaktor zu verwenden, der Ihr neues Design vor den Sonnenstrahlen schützt, mindestens SPF 50.

Natürlich sind Traubenstrahlen zumindest in den ersten zwei Wochen völlig verboten, obwohl sie nach dieser Zeit Ihre Tätowierung direkt beeinflussen können. Es wird empfohlen, vor der Durchführung einer Sitzung einen Spezialisten zu konsultieren.

Pflegen Sie Ihre Haut gut

Der letzte und einer der wichtigsten Ratschläge ist die gute Pflege Ihrer Haut, auch nachdem das Tattoo vollständig verheilt ist. Je mehr Sie sich um Ihre Haut und insbesondere um den Tattoo-Bereich kümmern, desto mehr werden Sie verhindern, dass Ihr Tattoo mit der Zeit verblasst.
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Newsletters

Last Minute new From Roll & Feel Sign-up

Stay in touch with our latest
news